GLAUBEN SIE AN DIE VERWIRKLICHUNG IHRER ZIELE!

2 Oct 2017

 

Von Ueli Gerber, Gerber & Partner

 

Jedes Deiner Ziele musst Du zuerst in Deinem Geist Wirklichkeit werden lassen. Es sind zwei Möglichkeiten denkbar, die Dich daran hindern können, diese Wirklichkeit in Deiner Vorstellung entstehen zu lassen:

 

  1. Das Ziel liegt ausserhalb Deines Lebensweges

  2. Aufgrund geistiger Blockaden ist die Realisierung für Dich derzeit nicht vorstellbar

 

Dazu kenne ich folgende Geschichte:

 

Ein Mann starb und fand sich vor der Himmelspforte wieder. Petrus liess ihn ein und führte ihn herum, um ihm alles zu zeigen, was ihn für den Rest der Zeit – die Ewigkeit – erwarten würde. Schliesslich kamen die beiden an einer Tür vorbei, auf der in goldenen Buchstaben „Schatzkammer“ geschrieben stand. Der Mann fragte Petrus: „Darf ich mir mal ansehen, was in der Schatzkammer ist?“ „Natürlich“, sagte Petrus und öffnete die Tür.

 

Da erblickte der Mann mit grossen Augen die herrlichsten Kostbarkeiten, die er in seinem Erdenleben nur aus Filmen und Fernsehberichten kannte, und selbst dort hatte er sie nie in solcher Vielzahl und in solch strahlenden Farben gesehen: Prächtige Villen, kostbare Kleidung, funkelnde mit Diamanten und allen Arten von Edelsteinen besetzten Schmuckstücke, Gold und Silber, und die teuersten und schönsten Autos. Für einige Momente verschlug es ihm die Sprache.

 

Als er wieder in der Lage war zu sprechen, fragte er Petrus: „Was sind das für Schätze?“ Petrus erwiderte: „Das sind Dinge, die die Menschen auf der Erde nicht haben wollten!“

Mit deutlich hörbarem Unglauben in der Stimme antwortete ihm der Mann: „Dinge, die die Menschen auf der Erde nicht haben wollten? Wie kann jemand diese herrlichen Dinge nicht mögen? Zum Beispiel dieser traumhafte, schwarze Rolls-Royce dort rechts hinten, wer könnte so ein Auto ablehnen?“

 

Schmunzelnd antwortete ihm Petrus: „Interessant, dass gerade du auf diesen Rolls-Royce zeigst! Du wart es nämlich, der genau dieses Auto nicht wollte!“ Protestierend antwortete der Mann: „Was, ich hätte dieses Auto abgelehnt? Aber ich hatte nie auch nur den Hauch einer Chance, solch ein Auto zu bekommen!“

 

Darauf antwortete ihm Petrus: „Doch, Dein Problem war, als Du damals von einem neuen Auto geträumt hast, konntest Du Dir nur einen VW Käfer vorstellen. Wir wollten Dir immer den Rolls-Royce geben, aber Dein Glaube liess dies nicht zu!“

 

Share on Facebook
Share on Lindekin
Please reload

Recent Posts
Archive
Follow Us
  • xing
  • LinkedIn - Black Circle

GERBER & PARTNER GMBH

+41 56 610 74 81  | +41 79 431 96 71  

INFO@GERBER-PARTNER.CH

TRAINING . COACHING . CONSULTING