WIE GELINGT ES, ALS FÜHRUNGSKRAFT AUCH UNTER ERSCHWERTEN BEDINGUNGEN RELATIV SCHNELL ERFOLGREICH ZU WERDEN?

1 Mar 2017

 

Von Ueli Gerber, Gerber & Partner

 

1.  Phase: Testphase

In der Testphase können Sie mit Anlässen/Events und Übungen das Kennenlernen aus verschiedenen Blickwinkeln und in verschiedenen, speziell auch ausserberuflichen Dimensionen beschleunigen.

 

2.  Phase: Nahkampfphase

In der Nahkampfphase können Sie mit Beziehungsarbeiten und dem Klären von Erwartungen, Verantwortungen und Kompetenzen klare Strukturen bilden und so Konflikte reduzieren.

 

Aussenwirkung/Spannungsfelder:

•         Spannungen: So kann es nicht mehr weitergehen

•         Unterschwellige Konflikte

•         Offene Konflikte

•         Mühsames Vorwärtskommen

•         Mangelhafte Kommunikation

•         Cliquenbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.  Phase: Entwicklungsphase

In der Entwicklungsphase gibt es viel Arbeit, das sollte Ihnen bewusst sein. Nebst teamrelevanten Arbeiten in den Bereichen:

•         Prozess- und Organisationskompetenz

•         Sozialkompetenz

•         Methodenkompetenz

 

geht es auch darum, das Individuum zu entwickeln und zu stärken. Teamentwicklung ohne Persönlichkeitsentwicklung ist wie eine Insel ohne Meer. Leider von vielen Führungskräften und Trainern falsch gedacht und falsch gemacht.

 

Sie merken es: Ein Team entsteht nicht, nur weil eine Gruppe von Menschen zusammen arbeitet.

 

In dieser Phase empfehle ich Ihnen, die Moderation von einer aussenstehenden Person durchführen zu lassen, denn in der Regel ist der Teamleiter auch Teil des Problems.

 

Grundsätze der Teamentwicklung

•         Teamentwicklung ist immer ein Prozess.

•         Sie beginnt immer mit einem ausführlichen Vorgespräch.

•         Teamentwicklung ist nie Standard.

•         Das Team muss immer einen Teil der Arbeit autonom bestreiten.

•         Ein Event ist eine Ergänzung und nicht der Kern der Teamentwicklung.

 

4.  Phase: Erfolgsphase

In der Erfolgsphase geht es um den weiteren Aufbau von:

 

•         Vertrauen und Offenheit

•         Gestaltung von Entschlossenheit

•         Innovation

•         Hilfsbereitschaft

•         Solidarität

•         Resultaten

 

Eine erfolgreiche Teambildung ist dann gegeben, wenn der Coach es schafft:

•         die Führungskraft als Antreiber zu gewinnen.

•         das Team in die Entwicklungsverantwortung zu nehmen.

•         das Team, den Prozess und die Auswirkungen transparent zu machen.

•         zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Interventionen dem Team zum nächsten              Entwicklungsschritt zu verhelfen.

 

 

Es gibt wortwörtlich Millionen von Menschen, die Ihnen helfen können, Ihre Träume in Wirklichkeit zu verwandeln. Niemand auf dieser Erde erreicht irgendetwas allein aus eigener Kraft. Wir leihen uns gegenseitig Ideen, Zeit und Energie, und diese gegenseitige Hilfe gehört zu unserer menschlichen Rolle.

 

Michael LeBoef

 

Share on Facebook
Share on Lindekin
Please reload

Recent Posts
Archive
Follow Us
  • xing
  • LinkedIn - Black Circle

GERBER & PARTNER GMBH

+41 56 610 74 81  | +41 79 431 96 71  

INFO@GERBER-PARTNER.CH

TRAINING . COACHING . CONSULTING